Der Pochberger, Gotfried vó Pochberg



Gotfried vó Pochberg wird dargestellt von Alexander Jäger. Alexander ist staatlich anerkannter Physiotherapeut, ist im achten Jahr aktiv im Verein Cantus Ferrum, in dem er sich von 1999 bis 2002 mit den Franco-Normannen im 11. Jh. befasst hat. Seit 2002 beschäftigt er sich mit Reenactment und arbeitet an einer glaubhaften historischen Darstellung  eines Ministerialen aus dem süddeutschen Raum in der Oberen Pfalz. Nach anfägnlichen Einlesen in die Materie und mehreren hin und her mit dem darzustellenden Zeitraum hat er sich nun auf das letzte Viertel des 13. Jh. festgelegt und versucht seine Ausrüstung zu verbessern und mit zeitgerechten Repliken und unter Zuhilfenahme von gutgemeinten Kritiken, von Personen die es schon erfolgreich vor gemacht haben, aufzufüllen.
Alexander hat sich seit nun sieben Jahren mit Schau- und Freikampf beschäftigt, unternahm hierzu einige Ausflüge in das, aus späteren Jahrhunderten bekannte, Talhofer'sche Fechten und versucht nun das Towerfechtbuch MS.I.33, Ende 13. Jh. - Anfang 14. Jh. nachzuempfinden.
Außerdem hat er sich mit dem Buch "Höfische Kultur - Literatur und Gesellschaft im hohen Mittelalter" von Prof. Joachim Bumke auseinandergesetzt, was ihm als Grundlage für seine Darstellung dient. Weitere Bücher über Turnierwesen, Gewandungen und Minekultur folgten (Bibliothek wird noch aufgelistet). Außderdem die Übersetzten Werke von Wolfram von Eschenbach: "Parceval", Gotfried von Straßburg's: "Tristan" als auch Hartman von Aue's: Erec und Heinrich von Veldeke's: Eneas. Das Werk eines Anonymen Mönchs: Niebelungenlied liegt bereit und muss wegen Examen zur Zeit noch darben.

Die Herrin der Halle, Juliana vó Lichtenegg



Juliana vó Lichtenegg wird dargestellt von Andrea Tennert. Andrea ist eine milchwirtschaftliche Laborantin und ist seit fast drei Jahren aktiv im Verein Cantus Ferrum. Sie beschäftigtsich mit dem 13. Jh und versucht hier eine Edeldame des letzten Viertels des 13. Jahrhunderts darzustellen. Für das alltägliche Lagerleben aber, bedient sie sich einer Magdrolle und in dem Sinne mit einer historisch verbrieften Küche. Für diesen Zweck beschäftigt sie sich mit den verschiedensten Gemüse-, Obst- und Gewürzsaucen und deren Vorkommen im Abendland des Hochmittelalters.Sie weißt eine geschickte Hand auf, was das Nähen und Sticken betrifft. Ihr Wissen bezieht sich auf diverse Reenactor-Seiten, einige Bücher über das Alltagsleben im Hochmittelalter (Bibliothek) und - nicht zu vergessen - Jürgen Trautmann unseren geliebten A-Papst (O-Ton:"Andrea, die Sûrcotte ist soweit in Ordnung, aber der Halsausschnitt müsste einen halben Centimeter höher sein.")! Jürgen wir haben dich lieb!

Tristan, der Wachhund der Halle



Tristan wurde am 05. April 2007 in Matzenhof/Birgland als einer von acht Welpen der Berner-Sennen-Hünding Leika geboren. Dort haben wir ihn entdeckt uns verliebt und ihn mit aufgenommen. Seit Ende Juni also erzieht er uns beide zum täglichen Gassi gehen. Seine liebsten Beschäftigungen sind süß drein schaun, gestreichelt werden, den Korb zerkauen sowie einige Möbel.
Er hat jüngst vom 3. - 5. August 2007 seine Feuer-(Lager)Taufe überstanden und sich als sehr unkompliziert erwiesen. Außerdem ist er Elise ans Herz gewachsen, wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist.
Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!